Aggressives Verhalten – vom Umgang mit Wut und Aggression

Wut und Aggression

Die Worte Wut und Aggression bezeichnen intensive Gefühlseruptionen, die unter anderem aufgrund einer verletzenden Bemerkung zum Ausbruch kommen können. So gibt es einige Menschen, die sich selbst schwer unter Kontrolle haben und mitunter dazu neigen, leicht in Wut und Aufregung zu geraten. Verstärkt sich die Wut, kann sie sich als Aggression entweder in Form von Attacken verbaler oder tätlicher Art äußern. In solchen Fällen, in denen häufig unkontrolliertes aggressives Verhalten zutage tritt, kann eine Aggressionsbewältigung, mithilfe einer speziellen Therapie sinnvoll sein.

Verschiedene Arten von Wut und Aggression

Die unterschiedlichen Arten der Wut sind unterteilt in Ärger, Jähzorn und Zorn. Während Zorn genauso wie der Jähzorn, welcher angesichts kleinster Beweggründe affektartig auftritt, sich in erster Linie auf einen anderen Menschen oder eine Sache richtet, handelt es sich beim Ärger dagegen um die Art der Wut, die am leichtesten ausgeprägt ist und oftmals auch als Verstimmung oder Verdruss charakterisiert wird.

Ursachen für aggressives Verhalten

Wut und Aggression entstehen meist aufgrund von negativen Gefühlen, wie Hass, Eifersucht, Kummer, Trauer oder Frustration. Jedoch können auch Depressionen und andere psychische Erkrankungen die Auslöser für aggressives Verhalten sein. Besonders sind jene Menschen gefährdet, die bereits in frühen Kinderjahren lernten, sich mit Gewalt durchzusetzen oder jene, die ein wenig ausgeprägtes Selbstwertgefühl haben. Ebenfalls sind Menschen anfälliger gegenüber Wut und Aggression, die an Erkrankungen der Psyche, wie Persönlichkeitsstörungen und Depressionen leiden.

Zur Risikogruppe gehören auch Kinder. Die Quote für aggressives Verhalten liegt bei Kindern bei etwa 23 bis 30 Prozent, während sie bei Erwachsenen wesentlich höher liegt. Der Grund dafür liegt darin, weil die Mehrheit der Betroffenen nicht mithilfe einer Aggressionsbewältigung die Fähigkeit erworben hat, mit Aggression, als auch mit Wut umzugehen.

Psychische Belastungen und Frustrationen sind die primären Symptome von Wut und Aggression. Die Auswirkungen sind teilweiser oder vollständiger Kontrollverlust. Je intensiver die Wut in Erscheinung tritt, umso mehr Notwendigkeit besteht, den angemessenen Umgang mit Wut zu erlernen.

Umgang mit Wut und Aggression

Was kann man gegen Aggressionen tun?

Sportliche Betätigungen jeder Art, sind eine gute Möglichkeit, um überschäumende Wut und Aggression in den Griff zu bekommen, denn körperliche Aktivitäten bewirken einen Abbau von Aggressionen. Ebenso dienen sportliche Wettkämpfe zur Aggressionsbewältigung, weil man bekanntermaßen entspannter und gelassener ist, wenn man auf eigene Leistungen stolz ist, sodass Aggressionen erst gar nicht aufkommen.

Weitere Techniken, die man anwenden kann, sind autogenes Training und Meditation. Diese beiden Methoden, vorausgesetzt sie werden richtig angewandt, können in beunruhigenden Situationen in kurzer Zeit für Entspannung sorgen.

Antiaggressionstraining

Gelingt es einem nicht aus eigener Kraft die Gefühle von Wut und Aggression in den Griff zu bekommen, ist es ratsam ein Antiaggressionstraining zu absolvieren, welches in Gruppen stattfindet. Mithilfe bestimmter Übungen lernen die Teilnehmer, Kontrolle über ihre Wut zu bekommen. Bei solchen Übungen werden kontrolliert Situationen herbeigeführt, welche aggressives Verhalten verursachen. Durch das Wiederholen dieser Übungen sollen die Teilnehmer lernen, sich selbst besser zu kontrollieren.

Einen Ratgeber zum Umgang mit Wut und Aggression findest Du >>hier!*

Umgang mit Wut*)= Partnerlink

Tags: , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar:

*