Depressionen erkennen

Bei der Depression handelt es sich um eine schwere Krankheit, die die Leistungsfähigkeit und das familiäre und soziale Leben eines Menschen massiv beeinträchtigen kann. Diese Tatsache dürfen wir nicht ignorieren und ausblenden. Um eine mögliche Depression erkennen zu können, ist es wichtig, über die Symptome und Ursachen von Depressionen Bescheid zu wissen. Außerdem ist es gut zu wissen, auf welcher Weise, man, zumindest so weit es möglich ist, einer Depression vorbeugen kann.

Jeder von uns hatte schon einmal zu einem bestimmten Zeitpunkt einen deprimierenden traurigen Moment. Schwermut ist eine normale menschliche Reaktion, die mit dem Rückgang des Bedürfnisses am alltäglichen Treiben und gefühlsbewegten Leben teilzunehmen einhergeht. Meist vergeht das Gefühl von Traurigkeit von alleine wieder aber manchmal bleibt das Gefühl auch bestehen, hält lange an und diese Belastungssituation kann sogar zu Nervenzusammenbrüchen führen. Erkrankungen des Nervensystems können lebensbedrohlich sein. Aus diesem Grund ist es wichtig professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, wenn man bemerkt, dass man alleine nicht mehr weiterkommt. Denn Hilfe zu beanspruchen ist nicht nur völlig normal, sondern auch notwendig.

Damit man Depressionen erkennen kann, muss man vor allem zuerst über die Symptome von Depressionen Bescheid wissen.

Hier sind einige Symptome der Depression aufgeführt:

  • Traurigkeit
  • Energie- und Antriebslosigkeit
  • Verlust von Hoffnung im Leben
  • Das Leben scheint sinnlos zu sein
  • Stimmungsschwankungen
  • Vermindertes Selbstbewusstsein
  • Ängste, Zurückgezogenheit
  • Keine Freude mehr an Dingen, die man sonst gerne getan hat
  • Schwierigkeiten sich zu konzentrieren
  • Unkontrollierte starke Gefühlsreaktionen, wie z. B. Weinen, Reizbarkeit und Aggressionen
  • Kopfschmerzen und andere Arten von unerklärlichen Schmerzen und Beschwerden
  • Das Bedürfnis viel zu schlafen oder im Gegensatz dazu fast gar nicht mehr schlafen zu können (Schlafstörungen)
  • Appetitverlust mit einhergehendem Gewichtsverlust

Hierbei handelt es sich nur um einige Symptome von Depressionen. Falls mehrere Symptome mit einer Depression einhergehen, sollte man sie keinesfalls ignorieren sondern stets ernst nehmen und baldmöglichst ein Gespräch mit einer nahestehenden Person oder einem Fachmann suchen.

Die Ursachen einer Depression können sehr vielfältig sein

Was sind die Ursachen einer Depression? Es gibt nicht nur einen einzigen Grund, der eine Depression auslöst. Die Depression ist eine komplexe Erkrankung, die durch vielfältigste Ursachen entstehen kann.

Es wurde nachgewiesen, dass Personen, die unter Depressionen leiden, von Veränderungen im Gehirn betroffen sind. Außerdem gibt es Beweise, die erklären, dass Depressionen auch genetisch bedingt sein können. Bei Kindern von Eltern, die an Depressionen leiden oder Eltern, deren Kinder unter chronischen Depressionen leiden, besteht ein höheres Risiko selbst an einer Depression zu erkranken.

Um das Aufkommen einer Depression zu vermeiden, ist es erforderlich, sich selbst sehr gut zu kennen. Obwohl es schwierig bis unmöglich sein kann eine behandelbare Depression zu verhindern, nachdem man sich bereits in einer melancholischen Phase befindet. Das Beste, was man tun kann, um nach einer chronischen Depression nicht wieder in eine neue Krise zu verfallen, besteht darin, stets die Symptome und ihre Ursachen im Blickfeld zu haben. Und auch auf professionelle Hilfe zu vertrauen, wann immer man das Gefühl hat, sie zu brauchen.

Ratgeber-Tipp: Umfassende und einzigartige Insider-Tipps, die Betroffenen helfen, enthält dieser einmalige Ratgeber zum Thema Depressionen.

Tags: , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar:

*