Ein geringes Selbstwertgefühl aufbauen

Für ein geringes Selbstwertgefühl gibt es vielfältige Gründe. Manche Menschen leiden unter einem gestörten Körpergefühl und tendieren deshalb dazu, sich auf all die negativen Eigenschaften ihres Aussehens zu konzentrieren. Bei anderen wiederum sind emotionale Probleme die Ursache für ihr geschwächtes Selbstwertgefühl oder dafür, sich jeder Anerkennung unwürdig zu fühlen. Aus welchen Gründen auch immer dein Selbstwertgefühl ins Wanken geraten kann, der Schlüssel es wieder aufzubauen, liegt darin, die Ursache des Problems zu finden.

Geringes Selbstwertgefühl aufbauen

Betrachte das Selbstwertgefühl wie ein Haus, wenn du ein herrliches Haus auf einem schlechten Fundament baust, wird das gesamte Bauwerk bröckeln. Wenn du allerdings Schritte unternimmst, um zu gewährleisten, dass das Fundament stabil und tragfähig ist, kann das zwar ein langwierigerer Prozess sein, aber dein Selbstwertgefühl wird ein solides Fundament haben.

Viele Menschen suchen in Büchern oder durch den Besuch von Seminaren nach Hilfe, um ihr geringes Selbstwertgefühl zu verbessern. Die Anzahl der verfügbaren Möglichkeiten auf dem Markt ist gewaltig, und du wirst sicherlich, zu einem Thema, das deine speziellen Fragen behandelt etwas finden. Schau dich in deiner örtlichen Bücherei oder Buchhandlung um, und durchstöbere dort den Fachbereich „Selbsthilfe-Ratgeber“ nach geeigneter, dir nutzbringender Literatur. Es ist zwar ziemlich unwahrscheinlich, dass du in einem Buch auf alle deine individuellen Probleme Antworten findest, aber dennoch kann gute und informative Literatur wertvolle Erkenntnisse vermitteln, die dich weiterbringen können.

Darüber hinaus kannst du bei deinem Bestreben dein Selbstwertgefühl zu steigern professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Oftmals kann ein Gespräch mit einer qualifizierten Person helfen, die Wurzel des Problems zu ermitteln und eventuell Hinweise für den notwendigen Weg geben, den du für den Prozess des Wiederaufbaus deines Selbstwertgefühls einschlagen solltest. Unter Umständen sind deine Probleme auf deine Kindheit zurückzuführen, oder vielleicht haben sie sich auch erst in der letzten Zeit entwickelt. Wie dem auch sei, ein Fachmann wird am besten in der Lage sein, für dich den nächsten Schritt festzulegen.

Schwaches Selbstwertgefühl infolge negativer Einflüsse

In Bezug auf das Selbstwertgefühl spielen negative Einflüsse eine wesentliche Rolle. Negative Gedanken können dein Vertrauen durchdringen und deine Selbstachtung zerstören. Wenn du von Menschen mit negativer Ausstrahlung umgeben bist, oder dich selbst in einer Situation befindest, die deinem Selbstwertgefühl schadet, dann versuche am besten, dieses Problem zu beheben. Oftmals wurde das Selbstwertgefühl von Personen in einer von Gewalt geprägten Beziehung zerstört, indem ein vermeintlich geliebter Mensch sie ständig beschimpfte und erniedrigte. Ebenso kann ein negatives Arbeitsumfeld dein Selbstwertgefühl schwächen, indem Kollegen oder Vorgesetzte an deiner Arbeit herumnörgeln. Vielleicht hast du einen Freund oder eine Freundin, von dem / der stets ein negatives Grundgefühl ausgeht.

Sorge für ein positives Umfeld

Ganz gleich, wo auch der Ursprung liegt, dich von der Negativität zu distanzieren wird dazu beitragen, deine Selbstachtung wiederzuerlangen. Bemühe dich, den Umgang mit positiven Menschen zu pflegen. Falls du persönlich gerade eine schwere Zeit durchmachst, hast du vielleicht das Bedürfnis dich einer Selbsthilfegruppe anzuschließen. Diese Gruppen ermöglichen dir anderen Menschen mit ähnlichen Problemen zu begegnen und bieten dir eine Plattform zum Austausch deiner Hoffnungen und Errungenschaften.

Wie auch immer, beginne mit dem Aufbau deines Selbstwertgefühls am besten noch heute! Sei konsequent und zielstrebig bei diesem Vorhaben, und sei dir bewusst, dass es eine Weile dauern kann. Du solltest nicht zu ungeduldig oder niedergeschlagen sein, wenn dir dein Selbstwertgefühl einmal entgleitet. Vergesse niemals, dass du eine wichtige und würdige Person bist, und du dich auch als eine solche behandeln solltest.

Falls du dein Selbstwertgefühl aufbauen möchtest, so findest du weiter unten einen Link zu einem wertvollen Ratgeber, der dir anhand von verblüffenden, wirkungsvollen und leicht anwendbaren Tricks und Tipps aufzeigt, wie du eigene Defizite beseitigen und dein Selbstwertgefühl steigern kannst. >>> Selbstwertgefühl aufbauen

Tags: , , , , ,

Kommentare (3)

Trackback URL

  1. Sabine sagt:

    Geringes Selbstwertgefühl.
    Ich hätte dazu mal eine Frage; wie soll man noch die Energie dafür herholen. Wenn alles wirklich alles irgendwo in die Richtung läuft sich klein, unbedeutend und nicht wert genug zu fühlen?
    Beispiel 1: schwieriges Tochter/Mutter Verhältnis.. Tochter hat eine Menge erreicht, Haus, sehr gutes Einkommen, toller Partner etc.. Tochter ist aber bei jeder Begegnung mit der Mutter überheblich, herablassend u. demütigt die Mutter da diese selbiges nicht aufweisen kann.
    Beispiel2: die Mutter der „erfolgreichen“ Tochter arbeitet hart, wird aber im Job ständig übergangen, ihr Fleiß wird nicht belohnt, letzte Gehalsterhöhung liegt 15 Jahre zurück.., hinzu kommen Mobbing Attacken vom jüngeren Chef etc. das Selbstwert Gefühl der Mutter schwindet zunehmend, keine Motivation mehr.
    Beispiel3: der Lebensgefährte der o. g. Mutter trennt sich vollkommen überraschend, ohne Vorwarnung. Den Grund kennt die Mutter bis heute nicht, da keine Kommunikation besteht. Das soziale Umfeld distanziert sich, Mutter wird isoliert. Selbstwert Gefühl wird empfindlich gestört, hinzu kommt das Gefühl nicht mal eine faire Aussprache „wert“ zu sein.
    Beispiel4: Nach der Trennung, v. LG der Mutter, nimmt zusätzlich eine finanzielle Belastungsphase der Mutter die letzten Reserven, sie kann weder physisch noch psychisch so weitermachen, sie fängt zunehmend an an sich zu zweifeln… Wo bitte schön soll da noch s. g. „Selbstliebe“ und neue Energie herkommen.. das Selbstwertgefühl ist am Boden, denkt vermehrt an Suizid, geht kaum noch aus dem Haus.
    Keine Freunde, Frust im Job, Trauer wegen Trennung, Belastung der Finanzen, Kummer wegen Demütigung v. Tochter.
    Kann mir mal jemand darauf eine Antwort geben?

  2. Silke sagt:

    Eine interessante Seite mit nützlichen Tipps zum Aufbauen von Selbstbewusstsein. An Sabine: Liebe Sabine, Selbstwertgefühl ist Selbstwahrnehmung, also nur durch die Mutter (im Beispiel) allein beeinflussbar. Natürlich können herbe Rückschläge unser Selbstwertgefühl erschüttern, aber es ist immer wieder wichtig sich selbst, seinen Stärken, Talenten und Fähigkeiten bewusst zu werden. Menschen, mit belastenden Problemen fällt es häufig schwer das Positive in ihrem Leben zu erkennen. Vielleicht sollte die Mutter versuchen sich auf das Positive an einem Tag zu konzentrieren, auch wenn es manchmal nur das Wetter ist, eine nette Verkäuferin oder sonstiges ist. Das Vergleichen mit anderen ist normal, aber wie du bestimmt weißt, gibt es immer grünere Rasen als den Eigenen. Negative Ereignisse ziehen sich manchmal an und alles scheint nach und nach zusammen zu brechen. Aber das funktioniert auch im positiven Bereich. Auch positive Veränderungen spiegeln sich in vielen Bereichen unseres Lebens wieder. Ich würde der Mutter empfehlen sich gegen das Mobbing vom Chef zu wehren und bei geringer Wertschätzung über einen Abteilungswechsel oder sogar Arbeitswechsel umzuschauen. Klärende Aussprachen mit der Tochter können auch weiterhelfen. Schwierige Momente stärken den Charakter, wenn man lernt mit diesen zurechtzukommen oder die eigene Situation aktiv zu verändern, Schritt für Schritt. Die Arbeit am Selbstwertgefühl benötigt viel Durchhaltevermögen, aber über jeden kleinen Erfolg kann man sich freuen und entdeckt auch bald echte Resultate.

  3. Stefan B. sagt:

    Eigentlich ist es ganz einfach und doch so schwierig. Toller Beitrag!

Hinterlasse einen Kommentar:

*