RSSKategorie: Selbstentwicklung & Gesundheit

Über das Alleinsein als Quelle der Kraft und Inspiration

In der heutigen Gesellschaft, in der die Privatsphäre angesichts der digitalen Vernetzung und der damit einhergehenden Grenzenlosigkeit im Inszenieren des eigenen Lebens kaum noch von Bedeutung ist, assoziieren viele Menschen das Alleinsein mit Einsamkeit, einem unsozialen Charakter, der Existenz von Außenseitern. Menschen, die sich zu einem ganz bewussten Alleinsein bekennen, polarisieren und werden oft missverstanden. […]

Der Individualismus – vom freien Denken zur pseudoindividuellen Selbstinszenierung

Der Begriff Individualismus beschreibt eine Lebensauffassung, die den einzelnen Menschen über die Gesellschaft oder das politische System stellt, in dem er lebt. Der Mensch wird in seiner Einzigartigkeit, seiner unverwechselbaren Identität wahrgenommen und soll sich dieser entsprechend entfalten können. Die Gemeinschaft wird diesem Standpunkt zufolge als Rahmenbedingung definiert, innerhalb derer die individuelle Freiheit jedes Einzelnen […]

Der Einfluss des Gesellschaftscharakters auf das Individuum

Identität ohne Übereinstimmung. Grundlagen und Auswirkungen des Gesellschaftscharakters Der moderne Mensch strebt naturgemäß danach, sich als Individuum definieren und seine eigene, unverwechselbare Identität leben und ausdrücken zu können. In westlichen Gesellschaften der modernen Welt führt dieser rationale wie emotionale Anspruch in den meisten Fällen jedoch zum genauen Gegenteil. Die Entfremdung vom eigenen Ich, die notwendige […]

Reizüberflutung – Überforderung von Seele und Körper

Viele frischgebackene Eltern kennen die herausfordernden Momente, in denen ihr Baby in den Abendstunden scheinbar grundlos weint und sich nur schwer beruhigen lässt. Das abendliche Schreien verschwindet in der Regel nach den ersten drei Lebensmonaten. Lange wurden die sogenannten „Drei-Monats-Koliken“ als Ursache vermutet, heute weiß man, dass diesem Phänomen eine emotionale Überforderung des Säuglings zugrunde […]

Minderwertigkeitsgefühle: die gestörte Beziehung zum eigenen Ich

Minderwertigkeitsgefühle beschreiben einen Zustand der Seele, der durch die ständige bewusste oder unterbewusste Sorge geprägt ist, als Mensch und handelndes Wesen unvollkommen oder nicht genügend zu sein. Die Begriffe „Minderwertigkeitsgefühl“ und „Minderwertigkeitskomplex“ gehen auf den österreichischen Arzt und Tiefenpsychologen Alfred Adler zurück, der im frühen 20. Jahrhundert das Konzept der sogenannten Individualpsychologie prägte. In seiner […]

Diffuse Angst: Ursachen, Auswirkungen und Gegenmaßnahmen

Angst ist eine urmenschliche Reaktion, die das Überleben sichert. Nicht nur bei Menschen, sondern auch in der Tierwelt ist durch konkrete Gefahren verursachte Angst als natürliche Schutzfunktion gegen Bedrohungen und Leichtsinn bedeutsam. Sie klingt nach der überwundenen Gefahr wieder ab und verursacht bei akuter Bedrohung hormonell beeinflusste physiologische Vorgänge, die ein der Situation angemessenes Verhalten […]

Warum das eigene Ich unser bester persönlicher Berater ist

Jeder von uns bringt als Individuum eine einzigartige Kombination von Eigenschaften und Fähigkeiten mit sich. Trotzdem verlassen wir uns häufig auf das Urteil und die Ratschläge anderer. Da diese jedoch auf Grundlage ihrer eigenen Bedürfnisse und Lebensvorstellungen bewerten und beraten, stimmt dies oft nicht mit dem überein, was wir selbst brauchen. Folglich fördert unser soziales […]

Überforderung im Alltag: Ursachen, Folgen und Gegenmaßnahmen

Leistungsdruck und ein übermäßig großes Arbeitspensum, familiäre Verpflichtungen, Erwartungen des sozialen Umfelds, ständige Erreichbarkeit – die Liste jener Faktoren, die bei immer mehr Menschen zu Überforderung im Alltag, und damit verbundenen psychischen und physischen Beschwerden führen, ist lang. In den westlichen Industrienationen fühlen sich geschätzte fünf bis zwanzig Prozent der Menschen vom alltäglichen Leben schlichtweg […]

Was ist emotionale Intelligenz?

Die „Emotionale Intelligenz“ beschreibt als Sammelbegriff verschiedene Kompetenzen und Charaktereigenschaften, die die Beziehung eines Menschen zu sich selbst und anderen maßgeblich positiv beeinflussen. Der Begriff wurde in den frühen Neunzigerjahren des 20. Jahrhunderts von den beiden US-amerikanischen Psychologen Peter Salovey und John D. Meyer geprägt und durch die Publikation des Beststellers „Emotional Intelligence: Why It […]

Melancholie als Quelle der Kraft

In der heutigen Konsumgesellschaft sind Spaß und ständige Unterhaltung, eine übertrieben positive Lebenseinstellung und energetische Jugendlichkeit das Maß aller Dinge. Für Momente, die von schwermütigen Gedanken und tiefer Traurigkeit dominiert sind, scheint kein Platz zu sein. Diese unter dem Begriff der Melancholie zusammengefassten Emotionen werden daher von vielen Menschen vorschnell mit seelischen Verstimmungen und Depressionen […]