Liebesbotschaften – der Ausdruck von Liebe

Liebe, schon das Wort allein erzeugt Gefühle von Wärme. Liebe in einer Beziehung verschafft ein Gefühl von Vollkommenheit. Liebe bedeutet, einen Lebenspartner zu haben mit dem wir alle unsere Gefühle, unser Leben, unsere Gedanken, unseren Körper, einfach alles was wir haben teilen, und Menschen, die wirklich lieben, können sich glücklich schätzen.

Während der ersten Liebesphase ist die Leidenschaft und das Bedürfnis alles miteinander zu teilen extrem stark ausgeprägt. Man sagt den anderen immer wieder auf verschiedenste Art und Weise, wie sehr man ihn liebt. In dieser Phase der Verliebtheit, sprechen Verliebte von Blumen, Sternen, Mond, und vielen anderen romantischen Dingen, wodurch sie ihre Liebe zum Ausdruck bringen wollen.

Jeder von uns hat seine eigene Art seine Liebe zum Ausdruck zu bringen. Manche schreiben eigene Gedichte. Andere bringen ihre Gefühle durch kurze Mitteilungen zum Ausdruck. Einige schreiben sehr lange Briefe und manche suchen nach Gedichten, die ihre Emotionen widerspiegeln. Sich gegenseitig beschenken, das Mitteilen von Liebesbotschaften, sich Treffen, gemeinsam das Leben genießen, und viele andere vergleichbare Aktivitäten kennzeichnen die erste Phase der Verliebtheit.

Ja, die Liebe steckt voller Geheimnisse. Die Kraft der Liebe ist es, die Menschen von denen man es niemals für möglich gehalten hätte, dazu beflügelt Gedichte zu verfassen. Selbst für gewöhnlich rational denkende Menschen bekommen, wenn sie sich verlieben einen verträumten Blick und fangen an Liebesbriefe zu schreiben. Der britische Schriftsteller P. G. Wodehouse schrieb darüber in den meisten seiner Erzählungen auf humorvolle und einfühlsame Art.

Das Beste kommt aber, wenn einem nach vielen Jahren einer dieser Liebesbotschaften in die Hände fällt. Zeigt man seiner oder seinem Liebste(n), was er oder sie, so alles von sich gab, wird er/sie es kaum für wahr halten, dass diese Liebesbotschaften tatsächlich einmal von ihr/ihm stammten.

Tags: , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar:

*