Selbstprogrammierung – nutze die erstaunliche Kraft deines Unterbewusstseins

Selbstprogrammierung - Kraft des Unterbewusstseins nutzen

Durch positive Selbstprogrammierung ist es möglich, die Kraft des Unterbewusstseins zu nutzen.

Ich bin mir sicher, dass es viele Menschen gibt, die sich in irgendeiner Form schon einmal mit dem geheimnisvollen Thema „Unterbewusstsein“ auseinandergesetzt haben.

Was aber genau ist unser Unterbewusstsein?

Andere Bezeichnungen fürs Unterbewusstsein sind schlafender Geist oder das Unbewusste. Diese Begriffe ergeben sich aus der Tatsache, dass du völlig ohne Kenntnis deiner Wahrnehmungen bist.

Dein Unterbewusstsein ist sehr aktiv und produktiv, weil es fast jede einzelne Erfahrung in deinem Leben speichert.

Die Daten, welche das Unterbewusstsein in Form von Informationen speichert, bilden die Grundlage deines Glaubenssystems. Sie können entweder hilfreich oder destruktiv sein. Diese Glaubenssätze oder Überzeugungen, die du hast, bestimmen letztendlich, wie du dein Leben gestaltest.

Nachdem du nun einen kurzen Eindruck davon gewonnen hast, was das Unterbewusstsein ist, und welche Macht davon ausgeht, werde ich dir einige Wege zeigen, die es dir möglich machen, die Kraft deines Unterbewusstseins maximal zu nutzen.

Kreative Visualisierung

Verbringe jeden Abend, bevor du zu Bett gehst, fünf Minuten damit, deine Ziele und Vorstellungen zu visualisieren. Stelle dir in Gedanken vor, du hättest diese Ziele schon erreicht und achte dabei auf deine Gefühle. Spüre, wie du dich bei diesen Gedanken fühlst.

Diese einfache und leichte Übung ist erstaunlich wirksam bei der Beseitigung etwaiger negativer Gefühle, die deinen Weg zur Erlangung deiner Ziele behindern.

Vor dem Schlafengehen ist deshalb der perfekt gewählte Zeitpunkt für diese Übung, weil in dieser Zeit dein Gehirn am ehesten bereit ist, neue Informationen zu akzeptieren.

Der nächste Schritt zur Erschließung des Potenzials deines Unterbewusstseins ist die Methode der positiven Selbstprogrammierung, ich nenne es auch gerne Selbstkonditionierung.

Positive Selbstprogrammierung

Wiederhole jeden Morgen deine Lebensziele in einem enthusiastischen Ton. Wichtig ist, dass deine Ziele auch wirklich realisierbar sind.

Du musst es mit Begeisterung und Überzeugung sagen, und auch wirklich von tiefstem Herzen daran glauben, was du sagst, damit dein Unterbewusstsein dies auch wirklich registriert.

Je länger du die Methode der positiven Selbstprogrammierung praktizierst, desto mehr wirst du an deine Ziele glauben, und umso tiefer wird sich in deinem Unterbewusstsein das Denken festsetzen, diese Ziele auch zu erreichen.

Schaff dir ein positives Umfeld

Wähle einen Platz aus, wo du regelmäßig arbeitest. Das könnte zum Beispiel dein Arbeitszimmer oder dein Arbeitsplatz sein.

Bringe dort Zettel oder Plakate mit positiven und motivierenden Leitsätzen an. Je mehr Plakate du anbringst, desto leichter wirst du deine negativen Gedanken los, und umso schneller wird dein Unterbewusstsein diese positiven Leitsätze verinnerlichen.

Dein Unterbewusstsein ist ein Phänomen, es wird deine positiven Leitgedanken automatisch aufnehmen.

Deine Arbeit wird dir bald leichter von der Hand gehen und du wirst dich leistungsfähiger, aktiver und besser fühlen.

Wenn du die oben genannten Ratschläge konsequent und kontinuierlich befolgst, kann ich dir versichern, dass du sehr bald Resultate erzielen wirst.

Das könnte auch für dich interessant sein:
Mit Selbstprogrammierung das Unterbewusstsein manipulieren
Die Macht der unterschwelligen Botschaft auf das Unterbewusstsein
Stärkung des Selbstwertgefühls durch Selbstprogrammierung

Tags: , , , , , , , , , ,

Kommentare (1)

Trackback URL

  1. Suzana Jovanovic sagt:

    Ich möchte nur danke sagen das diese seite kostenlos für jeden zur Verfügung gestellt wird.

    In Liebe
    Susanne

Hinterlasse einen Kommentar:

*