Kinderwunsch – wann ist der richtige Zeitpunkt?

30. November 2019 | By >> mehr lesen

Es gibt keinen richtigen Zeitpunkt, um eine Familie zu gründen. Da viele Faktoren bei der Familienplanung eine Rolle spielen, ist eine allgemeine Aussage nicht möglich. Meist geht es nach der Schulzeit um eine Ausbildung, einen Arbeitsplatz und eine Wohnung. Sind diese lebenswichtigen Grundlagen geschaffen, kommt der Gedanke an Nachwuchs ins Spiel. Dabei ist auffällig, dass Frauen in der heutigen Zeit viel später schwanger werden, als vor einigen Jahrzehnten.

Erst Karriere und dann Mutterschaft?

Es sind die langen Ausbildungszeiten, die dafür sorgen, dass viele Frauen Anfang bis Mitte dreißig ihr erstes Kind bekommen. 3 Jahre Abitur, 5 Jahre Studium und anschließende Praktika machen einen Berufseinstieg vor dem 28. Lebensjahr häufig nicht möglich. Bei einer Lehrausbildung mit anschließender Übernahme ist diese Zeitspanne zwar geringer, aber auch hier versuchen Frauen häufig erst in der Berufswelt Fuß zu fassen, bevor es an die Familienplanung geht. Im Vordergrund steht also die wirtschaftliche Unabhängigkeit mit den Fragen, ob man ein Kind ernähren kann. In früheren Jahrzehnten war die Ausbildungssituation ganz anders. Die Menschen wurden vor Ort innerhalb weniger Tage angelernt und verdienten sofort Geld. Heute dauert es mehrere Jahre, bis Arbeit den Lebensunterhalt sichern kann.

Selbstverwirklichung

Viele Paare wollen heute zuerst leben, bevor sie sich auf ein Kind einlassen. In den Nachkriegsjahren galt die gesamte Aufmerksamkeit dem Wiederaufbau. Schlagworte wie Wellness, Auszeit oder Selbstfindung haben erst in den letzten Jahren Einzug in unser Leben gehalten. Die Grundbedürfnisse der Menschen sind gesichert, daher kann der Mensch andere Bedürfnisse entwickeln. Reisen, Wellnesskuren, Zeiten für Yoga oder Meditation sind mit einem Baby nicht machbar, denn ein Neugeborenes richtet sich nicht nach den Bedürfnissen seiner Eltern. In dieser Situation muss man sein Leben komplett an den Rhythmus des Kindes anpassen.

Deshalb nutzen viele Paare die ersten Jahre ihrer Beziehung, um gemeinsam Urlaub zu machen und die Freizeit mit ihren Interessen zu füllen. Karriere, Hausbau, Freunde und Freizeit bilden in dieser Zeit das Fundament des Zusammenseins. Kinder kommen oftmals erst dann ins Spiel, wenn diese Dinge erreicht und gelebt wurden.

Kinder kann man nicht haben – man muss für sie sorgen

Die Entscheidung, dem Kinderwunsch nachzugeben, wird stark von den materiellen Faktoren geprägt. Es gibt aber noch einen weiteren Punkt, der bei der Familienplanung bedacht werden sollte – die innere Reife. Meist lautet die Frage, ob sich Eltern ein Kind leisten können. Genauso wichtig ist es, sich Gedanken zu machen, ob man emotional für ein Kind sorgen kann.

Ein Baby zu bekommen, bedeutet nicht nur, süße Babykleidung und die Einrichtung fürs Babyzimmer zu kaufen. Die Geburt eines Kindes fordert liebevolle Fürsorge rund um die Uhr. Auch dann, wenn man nächtelang nicht geschlafen hat, auf sich alleine gestellt ist oder der Freundeskreis einen Rückzieher macht. Ein Kind bringt uns an unsere physischen und psychischen Grenzen. Es berührt Dinge in uns, die seit Kindestagen verdrängt wurden. Wir werden mit Gefühlen wie Hilflosigkeit und Angst konfrontiert, denn die Verantwortung für ein Menschenleben liegt in unseren Händen. Haben wir den Mut und treffen wir bewusst die Entscheidung, uns dieser Aufgabe zu stellen?

Die bewusste Entscheidung

Tritt die Schwangerschaft ungeplant ein, stellt sich die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt nicht mehr. Die Pille oder Kondome können versagen und plötzlich sind es nur noch neun Monate bis zum neuen Lebensabschnitt. Natürlich ist es schöner, sich bewusst für ein Kind zu entscheiden, die Lebensgewohnheiten im Vorfeld umzustellen, sich gesund zu ernähren und so die besten Startbedingungen für den neuen Erdenbürger zu schaffen. In der Shop Apotheke gibt es zahlreiche Verhütungsmittel, um einer ungeplanten Schwangerschaft vorzubeugen. Für die meisten Paare wird es aber nicht möglich sein, auf die perfekten materiellen Verhältnisse und eine abgeschlossene Karriere zu warten, um Eltern zu werden. Irgendetwas wird immer noch offen und zu erledigen sein. Es ist vielmehr eine Entscheidung des Herzens, das sagt, dass es Zeit ist, Verantwortung für ein weiteres Leben zu übernehmen.

Teile diesen Beitrag

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Category: Glück und Zufriedenheit

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen